Styleninja Winter Schuhe

Checkliste für Herbst und Winter Schuhe

Checkliste für Herbst und Winter Schuhe

 

Bei dem Kauf von Winterschuhen gibt es einige Punkte die es zu beachten gilt, um bei Schnee und Eis immer mit trockenen und warmen Füßen ans Ziel zu kommen.

Styleninja hat hier für dich eine Liste erstellt mit der du Prüfen kannst, ob du den optimalen Schuh für den Winter kaufst. Die Liste soll natürlich ausschließlich als Hilfestellung dienen.

 

Wasserdicht / GoreTex

 

 

Die Gore Tex Technologie verspricht, dass der Schuh Wasserdicht, Winddicht und zudem noch Atmungsaktiv ist.

Wen der Schuh, der Boot oder der Sneaker mit dem Material ausgestattet ist, kann man sich sicher sein, mein Schuh ist Winterfest.

 

Material

Gummi oder Leder

 

 

Lederstiefel bieten die GoreTex Technologie zwar nicht aber oft sind diese eben gefüttert und sind auch atmungsaktiv. Lederstiefel sind gut dazu geeignet die Füße warm zu halten.

Außerdem bieten diese noch einen Trend Effekt da diese gerade im Herbst Winter und Frühling sehr beliebt sind. Für die Lederboots lohnt es sich also gleich doppelt etwas mehr Geld auszugeben, da Leder meist länger hält, witterungsbeständig ist und sie an 3 von 4 Jahreszeiten Tragbar sind.

 

I wish you happy Sunday! ❤ Photo: @mrpix.de . . . #liujo #coat #60s #60sfashion #munich #rubberboots

A photo posted by Sandra ? Miss RetroCat (@retrocat.de) on

 

Oder man macht es wie New Yorker und besorgt sich einfach ein stylisches Paar Gummistiefel, so bleiben die Füße ganz sicher trocken.

 

Fütterung

 

https://www.instagram.com/p/BOLmjFcBonR/?taken-by=ugg

 

Möchte man im Winter nicht nur trockene Füße sondern auch warme Füße haben, sollte man sicher gehen, dass die Schuhe auch ausreichend gefüttert sind. Hierzu eignet sich eine Fütterung mit Lammfell. Das Fell hält warm aufgrund der Eigenwärme und wirkt gleichzeitig durchblutungsfördernd. Durch die gute Durchblutung am Fuß wird dieser schön warm.

 

 

Sohle

 

 

Meist aus Gummi oder Leder, so ist der Grip am besten. Man sollte auch darauf achten, dass der Schuh ähnlich wie bei einem Autoreifen mehrere Kerben hat so dass er auch guten halt bietet. Lohnt sich ja nicht viel Geld für einen Schönen „Winterschuh“ auszugeben mit dem man ständig ausrutscht und dann schon gar keine Lust mehr hat ihn zu tragen.

 

Komfort und Passform

 

 

Sollten passen aber sollen mit einem paar extra dicker oder zweitem Paar Socken anprobiert werden. So ist man sicher dass sie auch bei minus 20 Grad tragbar sind und man mit dem 2 Paar Socken auf Nummer sicher gehen kann.

Jeder kennt das Phänomen, dass Schuhe die man im Laden anprobiert hat plötzlich zuhause nicht mehr passen und etwas zu klein sind. Das liegt daran, dass sich die Füße über den Taghinweg etwas ausdehnen. Um das zu verhindern sollte man Schuhe am besten so spät (19 Uhr oder kurz vor Ladenschluss) kaufen.

 

Style

 

 

Und der letzte Punkt ist der Style. Schuhe sollten immer so zeitlos wie möglich gekauft werden und im Trend liegen. Am besten orientiert man sich hierbei einfach an den Trends der letzten Jahre. Alles was länger als 2 Jahre absolute Mode war wird wahrscheinlich auch in diesem Jahr noch im Trend liegen. Auf jeden Fall kann man dann nicht mehr viel falsch machen. Ein Beispiel hierfür ist der Timberland Boot.

 

Welche Tipps hast du noch bei dem Kauf von Winterschuhen?

Write a comment

error: